Logo von www.onlex.de
Formular Workshop

Lerne das Erstellen von HTML-Formularen für deinen Onlex-Formmailer
Onlex auf Facebook verwenden Onlex bei Google empfehlen Onlex auf Twitter verwenden

Formulare einbinden
<form>

Allgemeines:
HTML stellt mit Formularen die Möglichkeit zur Verfügung, Daten über das Internet zu verschicken.
Bei diesen Daten kann es sich um Gästebuch-Einträge, An-/Abmeldungen für Newsletter, Bestellungen usw. handeln.

(Kontakt-)Formulare können auf zwei Arten versendet werden:
  1. via eMail-Programm mit der eigenen eMail-Adresse
  2. via Programme wie dem Formmailer von Onlex.de
Um ein Formular in ein HTML-Dokument einzubinden, nutzt man den HTML-Befehl <form> mit folgenden wichtigen Attributen: Weitere mögliche Attribute sind: Weitere Informationen befinden sich in der SelfHTML, Kapitel HTML/Formulare/Form.

Hier ein Beispiel eines <form>-Befehls, der Daten mittels eines eMail-Programms an eine eMail-Adresse schickt:

<form action="mailto:deine_email@domain.de" method="post" enctype="text/plain">
[...]
</form>

Im obigen Beispiel findet man die Attribute action, method & enctype.

Hier noch eine kleine Erläuterung:

<form ...>...</form>:
Dieser Befehl wird gebraucht um ein Formularbereich zu definieren. Alle darin enthaltenen Formularelemente reagieren dabei auf den selben Wert im Attribut action.

action="mailto:deine_email@domain.de":
Hier wird eine bestimmte Aktion ausgeführt: Im obigen Beispiel werden die Daten an eine eMail-Adresse geschickt. Dabei ist jedoch zu achten, dass ein eMail-Programm auf dem Computer installiert und konfiguriert ist von dem man die Daten abschickt.

method="post":
Dieses Attribut wird einerseits beim Datenversand an eMail-Adressen genutzt, andererseits falls die Formulardaten zu umfangreich für die GET-Methode sind.
Die GET-Methode wird vom W3-Konsortium für eine Ablaufsteuerung wie z.B. eine Suche empfohlen.
Die POST-Methode wird für alle Fälle empfohlen, in denen Daten über das auswertende Programm hinaus weiterverarbeitet werden (z.B. Bestellungen).

enctype="text/plain":
Ohne Verwendung dieses Attributs würde bei einem Versand von Formulardaten über ein eMail-Programm die Texte in einer Formatierung dargestellt, die einem keine Freude bereitet zu lesen: Alles hintereinander mit einem Semikolon getrennt. Hierfür wird dieser Wert im enctype Attribut verwendet. (enctype = encoding-type)
Beachte:
eMail-Formulare gelten als sehr unsicher was den Zustellungserfolg angeht. Es hängt vom Browser und von anderen Einstellungen des Anwenders ab, ob ein eMail-Formular zugestellt werden kann.
Aus diesem Grund gibt es Alternativen wie den Formmailer von Onlex.de.

Um Services wie den Formmailer von Onlex.de nutzen zu können, schreibt man folgende Zeile:

<form action="http://www.onlex.de/_formmailer.php?username=formws" method="post" enctype="application/x-www-form-urlencoded" accept-charset="UTF-8">
[...]
</form>

In diesem Beispiel ist der Wert im action-Attribut anders als im ersten Beispiel:
Hier wird die Adresse des zu verarbeitenden Programmes angegeben. In diesem Fall an den Formmailer des Benutzers formws von Onlex.de.

Zusätzlich wurde enctype="application/x-www-form-urlencoded" im Quelltext notiert. Dieser Wert ist ein Standardwert. Wir haben ihn hier deswegen aufgenommen, weil es eines der häufigsten "Fehler" war, der uns über den Support gemeldet wurde. ;-)

Die Formmailer Sendungen werden im Zeichensatz UTF-8 versendet. Falls die HTML Seite einen anderen Zeichensatz verwendet, dann kann man mit dem Attribut accept-charset="UTF-8" den Zeichensatz für die Formmailer Sendung erzwingen.


^ zum Seitenanfang ^



© 2002 - 2016 · www.onlex.de - HomepageTools | Impressum | Sitemap